65. Hemelinger Kleinkunstabend

Shakespeare einmal ganz anders
Am 7. September 2019 gibt es um 20 Uhr im Bürgerhaus Hemelingen den 64. Kleinkunstabend. Die bewährte Mischung aus Musik, gesprochenem Wort und darstellendem Spiel wird wie immer von Hans-Martin Sänger präsentiert.
Die Autorin Anja Ulbig ist Mitglied beim Bremer Krimi-Stammtisch und gewann für ihre literari-schen Arbeiten bereits mehrere Preise. Ihre sprachlich präzisen Geschichten handeln nicht selten von den dunklen, unheimlichen Urgründen, aus denen sich der nur scheinbar so normale Alltag speist. Trotzdem wirken ihre Storys nicht düster, sondern spannend, und bisweilen wechseln sie gar ins satirische Fach.
Ein Songwriter, der das Rhythmische betont, vor allem in seinem Gitarrenspiel, ist Mike Skye. Er hat kraftvolle eigene Songs, aber auch irische Traditionals und Rockiges im Programm. Thema¬tisch reicht die Palette von Liedern zum Schmunzeln (auch in Deutsch) über Pub Songs bis hin zu Beziehungsballaden.
Ein ganz besonderes Highlight des Abends ist diesmal William Shakespeare. Genauer: die Sterbeszene aus ›Romeo und Julia‹! Das nämlich ist in Wirklichkeit eine Komödie – jedenfalls in der Version des Essener Schauspielers Philipp Steimel, der Shakespeare-Dramen als sprühend-witzige Einpersonenstücke mit rasanten Rollenwechseln realisiert. Und so wirkt denn das tödliche Gift einfach nicht, der Dolch ist zu stumpf und Romeo liebt sowieso eine Andere. Die Konsequenz: Julia lässt sich scheiden und verlässt wutentbrannt die Bühne ...
Abgerundet wird der Abend durch Toparek aus Osterholz-Scharmbeck. Mal wild und aufbäumend, mal meditativ, beinahe zärtlich und bisweilen sogar akrobatisch: Der Musiker beherrscht das Spiel auf seinen drei Congas meisterhaft und hat noch jedes Mal lang anhaltenden Beifall für seine mitreißende Performance bekommen.
EINTRITT: € 9,- / 6,-Shakespeare einmal ganz anders

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x