DAS ICH "Lazarus Tour" in Bremen

Zoff Concerts präsentiert und freut sich wie Bolle:

DAS ICH spielen nach vielen Jahren in 2020 wieder in Bremen !

Die bekannteste Band der Neuen Deutschen Todeskunst gibt sich die Ehre in der Lila Eule ein besonderes Clubkonzert abzuhalten. Es werden viele Songs aus dem kommenden Album vorgestellt und alte Klassiker wie "Destillat", "Gottes Tod" oder "Kain und Abel" zum Besten gegeben.

DAS ICH + Special Guests.

Samstag, 03.10..2020
Bremen, Lila Eule
Bernhardstr. 10, 28203 Bremen
Einlass: 19.00 h, Beginn 20.00 h

Tickets gibt es zum günstigsten Kurs hier in unserem Ticketshop:
www.deinetickets.de/shop/zoff/de/start/

und auch unter:

www.eventim.de
www.reservix.de


Das Ich:
Als Ende der 80er die zwei New Wave Musiker Bruno Kramm und Stefan Ackermann ihre ersten religionskritischen Demotapes verschickten, konnten sie nicht ahnen, dass die darauf überspielten Songs wie „Gott ist tot“ und „Satans neue Kleider“ die Geburtsstunde eines neuen Genres, der neuen deutschen Todeskunst einläuteten und nur ein paar Monate später als Hymne einer schwarzen Szene im wiedervereinigten Deutschland dienen durfte, deren Magie auch heute im im neuen Jahrtausend noch immer zu spüren ist. Mit den frühen Werken „Satanische Verse“ und dem Album „Die Propheten“ verbanden Das Ich Schauspiel mit Musik, Expressionismus mit Klassik und Elektronik mit Gothic zu einer bisher unbekannten Intensität und inspirierten unzählige Bands und Kunstformen aller Sparten. Auf ausgedehnten, weltweiten Tourneen im Europa, USA, Südamerika, Asien, Israel und Russland vertraten sie nicht nur die Kultur eines neuen, expressiven Deutschlands, sondern halfen bei der Emanzipation ihrer Muttersprache von Schlager, Volksmusik und Krautrock. Zwischen ihren Alben Staub, Egodram, Lava, Antichrist und Cabaret ließen Stefan Ackermann und Bruno Kramm immer lange Zeiten der Inspiration verstreichen, um zu jeder Epoche und Zeitenwende eine eigene musikalische Sprache zu entwickeln. Über die Szenegrenzen hinweg erarbeiteten sich sich mit ihren kontroversen und intensiven Liveshows einen Ruf, der auch heute, über 25 Jahre nach „Gott ist tot“ keine Vergleiche kennt. Sie durchbrachen in Zusammenarbeit mit der Metalband Atrocity die damals schier undurchdringlichen Szenegrenzen zwischen Metal und Gothic oder hüllten den Dichter Gottfried Benn mit ihrer Morgue Vertonung in ein verstörendes Klangbild, das in seiner zeitkritischen Darstellung seine Uraufführung im renommierten Schauspielhaus Zürich fand. Bis heute sind Everblacks wie Kain und Abel, Von der Armut oder die technoide VNV Nation Remixversion von Destillat ein ständiger Begleiter der weltweiten schwarzen Parties. Nach der schweren Krankheit des Sängers Stefan Ackermann und dem politischen Ausflug des Komponisten Bruno Kramm, melden sich Das Ich jetzt mit neuen Lineup zurück und arbeiten bereits an einem neuen Album.

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 28 x