Demokratie im Unternehmen: Historie, Best Practise, Perspektiven

Die Gemeinwohlökonomie-Referentin Hannah Beering lädt ein zum Werkstattgespräch (Impulsvortrag, Interaktives und Diskussion).

Was ist Gemeinwohl-Ökonomie?
Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) hinterfragt unser etabliertes Wirtschaftssystem und entwickelt und erprobt neue, alternative Ideen.

Die Krisen und Probleme, die wir in unserem heutigen Wirtschaftssystem erleben, laden immer häufiger dazu ein, über solche Alternativen in den Austausch zu gehen.

Die GWÖ ist inzwischen ein Modell mit umfassenden, ethischen Überlegungen für die Unternehmenspraxis. Das Modell setzt auf schrittweise Veränderung in freier unternehmerischer Verantwortung. Dabei versteht sich die GWÖ nicht als
fertige Idee, sondern als wertebasierter, ergebnisoffener Diskussionsprozess.

Die GWÖ wurde in 2010 von dem Wirtschaftsreformer
Christian Felber zusammen mit österreichischen Unternehmen initiiert. Inzwischen ist eine GWÖ-Bewegung mit zahlreichen Gruppen in Europa und darüber hinaus entstanden.

Das Modell wird von Unternehmen wie Sparda Bank München, VAUDE, Städtische Betriebe Stuttgart, International Graduate Center der Hochschule Bremen, taz oder greenpeace gelebt.

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x