Einer geht noch!

Ein autobiografisches Lustspiel über das Leiden an Polyneuropathie von Hans König / Mateng Pollkläsener mit Walter Pohl und viel Live-Musik
Polyneuropathie ist eine fortschreitende Nervenkrankheit, die zu Lähmungserscheinungen und Taubheit in den Beinen und Füßen führt. Aufgehalten oder therapiert werden kann sie nicht. Den Schauspieler Mateng Pollkläsener begleitet diese Krankheit seit etlichen Jahren. Gemeinsam mit dem Regisseur und Autor Hans König sowie dem Musiker Walter Pohl setzt er sich in dem autobiografischen Lustspiel mit seiner Krankheit auseinander und stellt die Frage, ob und wie das, was normalerweise als eine Schwäche verstanden wird, zu einer Kraft umgewandelt werden kann.

Infos

Quelle: Kleines Haus
Link: