KLANK › Les Espaces de Thomas Harlan - Volume one‹

Hochaufgeladene, schmerzhafte und verstörende Erinnerungsräume sind prägend für die Romane und Filme von Thomas Harlan (1929 – 2010). Seine Arbeit als Künstler und Aktivist antwortet auf eine Gesellschaft, die die Verbrechen der Nazizeit möglichst schnell vergessen möchte. Harlans Räume bilden den Ausgangspunkt eines neuen Langzeitprojekts des KLANK Musik Aktions Ensemble. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Lea Burkhalter und Gästen inszeniert KLANK zum Auftakt einen Workspace und Showroom. Hier fallen Geschichtsarbeit und Aktuellmusik, Performance und Wissenschaft, Modellbau und Tischgespräch, Kartografien und Zeitläufe, Produktion und Präsentation zusammen - in Traditionslinien absoluter Gegenwart.

Musik/Performance/Installation
Eintritt: 5 EURO
Weitere Öffnungs- und Aufführungszeiten tagesaktuell unter www.schwankhalle.de und www.klank.cc

Im Rahmen des Themenschwerpunkts ›(K)eine Frage der Perspektive‹

Koproduktion Schwankhalle

__________________

Highly charged, painful and disturbing spaces of remembrance characterize the novels and films of Thomas Harlan (1929 – 2010). His work as an artist and activist responds to a society that wants to forget the crimes of the Nazi era as quickly as possible. Harlan’s spaces mark the starting point of a new long-term project by the MusikAktionsEnsembles KLANK. Together with the stage designer Lea Burkhalter and guests, KLANK first stages a workspace and showroom, bringing together historical work, current music, performance and science, model-making and table talks, cartographies and courses of time, production and presentation – in the lines of tradition of absolute presence.

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x