Markttöne mit Sandra Otte

Die MARKTHALLE ACHT präsentiert Sandra Otte zu den Markttönen

Mit ihrer Musik Freude verbreiten ist das erklärte Ziel der Singer/Songwriterin Sandra Otte. Und das gelingt ihr auch – mit Charme, warmer Stimme und feiner Beobach-tungsgabe nimmt sie in ihren Liedern mit eingängigen Melodien das menschliche Naturell unter die Lupe und verpackt das nur allzu Menschliche in ihren deutschsprachigen Texten auf humorvolle Art und Weise zu kleinen Geschichten.
2009 schrieb die Sängerin ihre ersten eigenen Lieder und gründete die Band „Sandra Otte & ihr Couchcafè“. Damals ließ sich die Musik der fünfköpfigen Besetzung mit jazzigem Pop beschreiben. Mit ihrem im Juni 2018 erschienenen Debüt-Album „BOAH!“ positionierte Sandra Otte ihre Musik aber im Bereich des Pop-Chansons, die mal rockiger, mal sanfter und mal mit BigBand-Bläsersatz arrangiert ist. Die bittersüße Ballade „Für dich“ aus diesem Album schaffte es im Dezember 2018 sogar unter die Top 20 der deutschen Liederbestenliste (www.liederbestenliste.de) auf Platz 15. Seitdem wurden Lieder aus ihrem Album schon auf Radiosendern wie SR3 oder Deutschlandradio gespielt. Auf Radio Bremen 4 trat Sandra Otte im März 2019 dann live mit zwei ihrer Lieder in der Malte Völz Show auf und wurde dort mit Reinhardt May verglichen, dessen Texte häufig auch bissig seien, sie ihm durch die charmante Art aber nie übel genommen würden. So ginge es einem mit den Liedern von Sandra Otte auch, hieß es.
Heute steht Sandra Otte mit ihrem Programm „Unwillkürlich natürlich“ alleine auf der Bühne und setzt dabei gemäß ihres Programmtitels auf Minimalismus. So rückt ihre eigene Gitarrenbegleitung, die meist beschwingt, mal balladesk im Dreivierteltakt oder mit federleichtem Fingerpicking daher kommt, ehr in den Hintergrund, sodass die Darbietung ihrer Texte im Vordergrund bleibt. Vieles, was Sandra Otte in ihren Liedern besingt, hat wohl nahezu jeder so oder so ähnlich schon mal erlebt. Sei es der Nachbar, der über alles und jeden Bescheid weiß, die eigene Unlust, die einen auf dem eigenen Sofa verweilen lässt, anstatt rauszugehen, oder der Mensch, der sich gerade ganz vertraut mit einem unterhält, während man selber aber partout nicht auf den Namen des Gegenübers kommt. Es ist einfach für jeden etwas dabei, worin er sich selbst oder einen seiner Mitmenschen drin wiedererkennen kann.
Alles in allem verspricht es einen heiteren und amüsanten Konzertbesuch.
Beginn 18 Uhr
Der Eitritt ist wie immer frei, wir sammeln mit dem Hut für die Musikerin

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 5 x