Podiumsdiskussion: ›Kulturkampf von rechts‹

Kulturakteur*innen und -institutionen sehen sich immer häufiger Angriffen von rechts ausgesetzt. Vom inflationären Gebrauch parlamentarischer Anfragen durch die AfD über Provokationen der „Identitären Bewegung“ bis hin zu Bombendrohungen reicht das Spektrum der Störaktionen. Zwar ist die Situation in Bremen noch nicht mit der in anderen Bundesländern zu vergleichen, dennoch lohnt es sich, genauer hinzusehen: Wir diskutieren die Genese und Strategien des Kulturkampfs von rechts sowie dessen Auswirkungen auf die Kulturszene.

Mit Frank Oberhäußer (Turbo Pascal, Berlin), Amelie Deuflhard (Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste Hamburg), Kriz Sahm (Zucker Club / Zucker Netzwerk, Bremen) und Carina Book (Politikwissenschaftlerin, Universität Hamburg)
Moderation: Henning Bleyl

Eintritt frei
In Kooperation mit AfD Watch Bremen
Im Rahmen des Themenschwerpunkts ›(K)eine Frage der Perspektive‹

Der Trägerverein der Schwankhalle, Neugier e.V., behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind, mit dieser sympathisieren oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Taten in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

_______________

Cultural actors and institution are faced with increasing far-right attacks, ranging from the inflationary use of interpellations by the AfD, to the provocations by the “Identitäre Bewegung”, all the way to bomb threats. The situation in Bremen may not yet be as bad as in other federal states, yet it is worth taking a closer look: We discuss the genesis and strategies of the culture war waged by the right and their effects on the cultural scene.

In cooperation with AfD Watch Bremen.
The supporting association of the Schwankhalle, Neugier e.V., reserves the right to exercise their owner’s powers and refuse those persons admittance to the event or exclude them from the event who are members of rightwing parties or organizations, who belong to the rightwing scene, who sympathize with it, or who in the past have expressed themselves or acted in a racist, nationalistic, anti-Semitic, or otherwise inhuman way.

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x