Qatsi Reloaded (UA) - Ein junges Tanztheater

QATSI RELOADED. Dreizehn junge Bremer*innen erforschen den Film Koyaanisqatsi aus dem Jahr 1981. Der Regisseur Godfrey Reggio zeigt was mit einer Welt passiert in der Maschinen und Technik die Macht übernehmen und wir Menschen nur noch Teil eines außer Kontrolle geratenen Organismus sind.
Ohne Worte, begleitet mit der Musik von Philipp Glas entstand ein Werk zwischen Dystopie, Zerstörung und unendlicher Schönheit. Was passiert wenn sich junge Menschen diesem Werk aussetzen? Wie hat sich die Welt seitdem entstehen der Bilder des Films verändert? Wo finden wir Orientierungen in einer außer Kontrolle geratenen Welt? KOYAANISQATSI bedeutet in der Sprache der Hopi Indianer Crazy life, oder Life out of balance. Damit beschreibt der Film ein gegenwärtiges Gefühl unserer Gesellschaft.

Der Tänzer und Choreograf Hakan Sonakalan und die Theater- und Tanzpädagogin Valerie Usov finden zusammen mit jungen Menschen und dem Musiker Riccardo Castagnola Zugänge zu den Themen unserer Gegenwart und übersetzen sie in eine
Monumentale Bildsprache.

Von und Mit:
Paul Bünger, Leah Hablitzel, Jakob Kindler, Djamila Köckritz, Leonie Kraus, Carla Lange, Bela Machémer,
Thea Meyer-Grimberg, Max Piontek, Jule Poppenberg, Mina Raschiatore, Elisabeth Sowa, Felix Weiß.

Künstlerische Leitung und Choreographie: Hakan Sonakalan.
Künstlerische und pädagogische Leitung: Valerie Usov.
Musik: Riccardo Castagnola.
Bühnenbild: Mike Sinram.
Licht: Marco Langer.

Produziert vom theaterSCHLACHTHOF Bremen

Gefördert im Rahmen des Programms "tanz+theater machen stark" des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste e.V. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

https://www.theaterschlachthof.com/qatsi-reloaded

https://www.instagram.com/qatsi_reloaded/

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x