STA*-Club – Jan Kammann

Jan Kammann hat die Welt bereist und erzählt davon in seinem Buch »Ein deutsches Klassenzimmer«

30-stündige Busfahrten durch Osteuropa, Couchsurfing durch mongolische Jurten, Schulbankdrücken in der Karibik und Wandertage zu Vulkanbergen: Der Hamburger Lehrer Jan Kammann wirft sich in das größte Abenteuer seines bisherigen Lebens und bereist die Welt, weil er mehr über die Herkunft seiner Schüler und Schülerinnen und ihre Heimatländer erfahren möchte.

Als Lehrer unterrichtet er in internationalen Vorbereitungsklassen in Hamburg Schülerinnen und Schüler aus über zwanzig Nationen?– aus unterschiedlichsten Lebenswelten und mit Weltanschauungen, die ihn oft vor Rätsel stellen. Also beschließt er, ein Sabbatjahr zu nehmen und dorthin zu reisen, wo seine Schüler herkommen. Am Ende hat er 14 Länder bereist, im Gepäck: persönliche Tipps, Adressen und Reiseempfehlungen seiner Schüler. Er erlebt den Alltag unter anderem in Iran, Armenien und im Kosovo, in Kuba, Nicaragua und Kolumbien, in Südkorea, Russland und Ghana. Er kehrt zurück und sagt von sich selbst: »Dieses Reisejahr hat mich verändert. Ich sehe die Welt mit anderen Augen und bin dankbar, dass meine Schüler den Spieß umdrehen konnten und mir so viel beigebracht haben.«

Jan Kammann, 1979 geboren und Lehrer für Englisch und Erdkunde an der Europaschule Gymnasium Hamm in Hamburg, erzählt von seiner ungewöhnlichen Weltreise – »Ein deutsches Klassenzimmer« (Malik). Von unterwegs berichtete er auch auf dem Blog www.eindeutschesklassenzimmer.com.

Alter: 14+
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich: T 040.22 70 20 14 oder service@literaturhaus-hamburg.de

Foto: Cover © Malik

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x