Systemsprenger (D 2019) * mit Einführung und Diskussion

SYSTEMSPRENGER

Die neunjährige Benni ist der Inbegriff des Wortes „Systemsprenger“. So werden Kinder genannt, die alle möglichen Kinder- und Jugendhilfeinstitutionen durchlaufen und denen scheinbar nirgendwo geholfen werden kann. Benni hat extreme Anfälle von Aggression und Zerstörungswut, sie widersetzt sich jeder Regel und wird fortwährend weitergereicht. Doch eigentlich sehnt sie sich nur danach, wieder bei ihrer Familie leben zu dürfen, zusammen mit ihren kleinen Geschwistern. Bennis Mutter Bianca sieht sich allerdings völlig überfordert angesichts des Gewaltpotenzials ihrer Tochter.
Nora Fingscheidt wählte für Bennis Geschichte bewusst keine dokumentarische Erzählform: „Ich wollte nicht mit der Kamera in das Leben eines betroffenen Kindes eindringen. Systemsprenger sind ja Extremfälle. Es sind Kinder, die keinen Halt haben. Ich hätte es unverantwortlich gefunden, so viel Aufmerksamkeit auf sie zu richten.“. Der Film wurde unter anderem auf der Berlinale 2019 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet und ist für die Oscars 2020 als bester nicht-englischsprachiger Film nominiert.

D 2019, Regie: Nora Fingscheidt, mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, 118 Min.



DIE TERMINE:

Di. 11.02. / 18:00 * mit Referentin Ingeborg Mehser, KDA - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt);

Mi. 12.02. + Do. 13.02. / 18:00;

Fr. 14.02.+ Sa. 15.02. / 20:30;

Di. 18.2. / 20:00 * mit Diskussion. Gäste: Ulf Kuhlemann (Dipl.-Sozialarbeiter, u.a. mit Schwerpunkt Jugendhilfe), Moderation: Dr. Julia Gantenberg (Universität Bremen). In Kooperation mit der Universität Bremen (Gesellschaften im Umbruch - Bremer Woche der Sozialwissenschaften 2020 - Sozialwissenschaften im Kino);



PRESSESTIMMEN:

»Nora Fingscheidts Film „Systemsprenger“ hat die Schwierigkeiten um eskalierende Kinder eindrucksvoll ins öffentliche Bewusstsein gebracht. Der Pädagogikforscher Menno Baumann erklärt die komplexe Situation dahinter.« (Deutschlandfunk Kultur)

»Die Sensation der Berlinale 2019. Das Kindheits-Drama „Systemsprenger“ fällt geradezu donnernd über das Publikum her. Selten hat einen in den letzten Monaten ein Film derart gepackt, durcheinander geschüttelt und nicht mehr los gelassen.« (Filmclicks)

»Nora Fingscheidts Film "Systemsprenger" jagt uns durch alle Gefühlszustände, die in diesem vereinsamten Kind mit all seinen Traumata wabern.« (Perlentaucher)

»Explosion in Pink: »Systemsprenger« ist ein seltener Glücksfall: ein deutscher Film zu einem relevanten Thema, mit einer sorgfältig erzählten Geschichte und einer kraftvollen eigenen Handschrift.« (epd Film)

»Der Film SYSTEMSPRENGER schmerzt, er macht Tränen, aber vor allem ist er voller Liebe.« (ttt - titel thesen temperamente)



Trailer: https://youtu.be/dKvR5meAzN4



Mehr Infos auf www.city46.de
Direktlink zur Programmkarte: https://bit.ly/2Gmklew
Direktlink zum Monatsprogramm: http://www.city46.de/programm/februar-2020.html



#systemsprenger #jugendhilfe #silbernerbär #berlinale



Foto / Trailer: © Port au Prince Films

Infos

Quelle: Facebook
Link: https://www.facebook.com/even…
Zusagen: 0 x