Buchpremiere in der Stabi Bremen: "Tödliche Entsorgung"

Autor Roland Bühs hatte in einem Buch fiktiv den Brand bei Harms am Wall untersucht. Nun setzt er den Schwerpunkt auf die Explosion einer Chemiefabrik in Ritterhude – eine Referenz zu der realen Explosion am 9. September 2014, deren Ursache bislang nicht geklärt werden konnte

Die Handlung: "Seite an Seite mit den beiden Kommissaren Schilling und Dunker wird anhand eines Mordfalls dem Verdacht auf Bestechlichkeit, Versäumnissen bei Aufsichtsbehörden und möglichen Ursachen der Explosion nachgegangen.

Handlung und Figuren des Romans sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen nicht beabsichtigt. Roland Bühs nutzt seinen fiktionalen Kriminalroman für eine sozialkritische Betrachtung der kommunalen Entsorgungsstrukturen.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturkontor und Stadtbibliothek Bremen, in Zusammenarbeit mit dem Kellner-Verlag.
20.03.2017, Zentralbibliothek, Krimibibliothek, 19 Uhr, Der Eintritt ist frei

Bild: Wikipedia/Daniel Tepe

Kommentar schreiben
Werbung