Mickie Krause klopft an die Himmelstür

Micky Krause startet einen neuen Angriff auf die Charts. Neues Album, gleiches Glück? Mit Sicherheit, denn seine leicht zu verstehenden Lieder in der Sprache des kleinen Mannes sind bereits in der Vergangenheit auf Erfolgskurs gegangen.

Micky Krause schaffte im letzten Jahr einen Feten-Kracher nach dem anderen. "Geh doch zu Hause...." oder "Zeig mit mal die Möpse" waren Lieder, die nicht nur auf Mallorca mitgegrölt wurden, sondern auch in heimischen Discotheken die Stimmung anhoben. Nun toppt er das Ganze noch und bringt ein komplettes Album heraus. "Ok Folgendes (Meine größten Erfolge Teil 2)" heißt die Platte. Bevor sich nun jeder fragt, wie sein Album mit den größten Erfolgen Teil 1 hieß - das gab es nie. Aber so ist Micky Krause. Seiner Karriere immer einen Schritt voraus.

"Knockin On Heavens Door"- der zukünftige Mallorca-Hit
"Ok Folgendes" bietet dem typischen Mallorca-Urlauber ein Highlight nach dem anderen. Auf dem Mix für Party nonstop findet man natürlich die größten Erfolge des Strandpromenaden-Grölers, sowie seine neue Single "Knockin On Heavens Door", auf die die Krause-Fans schon lange gewartet haben. Man kann sich schon mal darauf einstellen, dass dieser Titel am Ballermann, sowie auch in deutschen Discotheken rauf und runter gespielt und mit großer Wahrscheinlichkeit zum Deutsch-Mallorkinischen Sommerhit 2002 wird.

Wie wird man zum Ballermann-Superstar?
Wer hätte gedacht, dass Mickie Krause mit 15 Jahren zum Bravo-Boy gewählt wurde? Gott sei Dank konzentrierte er sich aber auf das Singen, denn ein Möchtegern-Model und ein Schlagersänger in einem, wäre sicher auch für seine Fans zu viel des Guten. Nachdem er seine Sangeskünste als Pfadfinder mit Wander- und Kirchenliedern schulte, war es 1999 für ihn an der Zeit, Vollgas zu geben. Er setzte sich mit seiner selbstgebrannten CD "10 nackte Friseusen" in den Flieger und flog zur Partyhochburg gen Malle, um seiner Karriere den nötigen Anschob zu verleihen. Dank des Alkohols wurde er locker, fand sich in einer Diskothek wieder und gab dem DJ seine CD. Weitere Diskothekenbesuche dieser Art folgten und schon wenige Zeit später grölten die Urlauber seinen Song lauthals mit. Das war 1999. Und nun, 2002: Mallorca ohne Krause? Das ist einfach nicht mehr vorstellbar, denn auch mit seinem neuen Album wird er sicher für den ein oder anderen Ohrwurm sorgen - ob man nun will oder nicht. (asu)
Kommentar schreiben
Werbung