Nordwestradio verzichtet auf Podiumsdiskussion zum Arisierungs-Denkmal

[

Wie bereits berichtet, hatte das Nordwestradio Schwierigkeiten, Teilnehmer für eine Podiumsdiskussion zum Thema "Das Geschäft mit der Arisierung in Bremen – Wie erinnern an die Ausplünderung der verschleppten und geflüchteten Juden?" zu finden. Der Grund: Eingeladen war auch Marvin Mergard, Mitglied der Jungen Alternative Bremen, der die Rede von Björn Höcke, der die Erinnerung an die Grauen der Nationalsozialisten als "Schande" bezeichnet hatte, verteidigt.

Die Sendung Nordwestradio Unterwegs findet nun ausnahmsweise im Funkhaus statt. In Einzelinterviews haben die Gesprächsgäste Gelegenheit, ihre Positionen zu vertreten. Es wirken mit:

- Jaromir Balcar, Historiker
- Henning Bleyl, Kulturwissenschaftler und Journalist
- Carmen Emigholz, Bremer Staatsrätin für Kultur
- Marvin Mergard
- Kirsten Kappert-Gonther, Bündnis 90/Die Grüne

Mittwoch, 1. März 2017, 18.05 bis 19.00 Uhr

Bild: Nordwestradio/Facebook

,

Wie bereits berichtet, hatte das Nordwestradio Schwierigkeiten, Teilnehmer für eine Podiumsdiskussion zum Thema "Das Geschäft mit der Arisierung in Bremen – Wie erinnern an die Ausplünderung der verschleppten und geflüchteten Juden?" zu finden. Der Grund: Eingeladen war auch Marvin Mergard, Mitglied der Jungen Alternative Bremen, der die Rede von Björn Höcke, der die Erinnerung an die Grauen der Nationalsozialisten als "Schande" bezeichnet hatte, verteidigt.

Die Sendung Nordwestradio Unterwegs findet nun ausnahmsweise im Funkhaus statt. In Einzelinterviews haben die Gesprächsgäste Gelegenheit, ihre Positionen zu vertreten. Es wirken mit:

- Jaromir Balcar, Historiker
- Henning Bleyl, Kulturwissenschaftler und Journalist
- Carmen Emigholz, Bremer Staatsrätin für Kultur
- Marvin Mergard
- Kirsten Kappert-Gonther, Bündnis 90/Die Grüne

Mittwoch, 1. März 2017, 18.05 bis 19.00 Uhr

Bild: Nordwestradio/Facebook

,

Wie bereits berichtet, hatte das Nordwestradio Schwierigkeiten, Teilnehmer für eine Podiumsdiskussion zum Thema "Das Geschäft mit der Arisierung in Bremen – Wie erinnern an die Ausplünderung der verschleppten und geflüchteten Juden?" zu finden. Der Grund: Eingeladen war auch Marvin Mergard, Mitglied der Jungen Alternative Bremen, der die Rede von Björn Höcke, der die Erinnerung an die Grauen der Nationalsozialisten als "Schande" bezeichnet hatte, verteidigt.

Die Sendung Nordwestradio Unterwegs findet nun ausnahmsweise im Funkhaus statt. In Einzelinterviews haben die Gesprächsgäste Gelegenheit, ihre Positionen zu vertreten. Es wirken mit:

- Jaromir Balcar, Historiker
- Henning Bleyl, Kulturwissenschaftler und Journalist
- Carmen Emigholz, Bremer Staatsrätin für Kultur
- Marvin Mergard
- Kirsten Kappert-Gonther, Bündnis 90/Die Grüne

Mittwoch, 1. März 2017, 18.05 bis 19.00 Uhr

Bild: Nordwestradio/Facebook

, , berichtet,
,
,
,
,
,
,
,
,
,
, Mittwoch, 1. März 2017, 18.05 bis 19.00 Uhr,
,
]
Kommentar schreiben
#364228


19.03.17 19:13
Aktionen:
Benoten

Thema: Mahnmal Bremen wird zum Druckmittel missbraucht​.

news Nordwestradio verzichtet auf Podiumsdiskussion zum Arisierungs-Denkmal
Hier geht es nicht mehr ums Mahnmal. Hier wird ein Machtkampf Politik- Wirtschaft geführt zu Lasten der Opfer der Vergangenheit. Ein Mahnmal steht bereits in wenigen Metern Entfernung am Schnoor. Dieses Machtgehabe ist Bremen nicht bereit zu tragen. Die Bürger sind gegen ein Mahnmal.
Werbung