Parkplatzmangel stresst Stadtbewohner am meisten

Eine repräsentative Umfrage unter Einwohnern von Städten im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hat ergeben, dass drei von vier Befragten den Parkplatzmangel als größten Stressfaktor in ihrer Stadt empfinden. Zwei von drei Städtern sehen eine "überforderte Verwaltung“ als großen oder sehr großen Stressfaktor an. 61 Prozent ärgern sich über schlechte Straßen und 55 Prozent über die hohe Luftverschmutzung. Jeweils 43 Prozent empfinden Müll und Schmutz sowie die "allgemeine Hektik“ in der Stadt als Stressfaktoren. .

Nach den Ergebnissen der Umfrage wünschen sich 79 Prozent den flächendecken Ausbau kostenfreier WLAN-Netze in Städten. 83 Prozent wollen Behördengänge komplett online erledigen und 70 Prozent wünschen sich Online-Systeme, um schneller einen Termin beim Facharzt zu bekommen.

Hinweis zur Methodik: 1.011 Bewohner von Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern sowie 1.005 Personen ab 14 Jahren wurden befragt.

Bild: Wikipedia

Kommentar schreiben
Werbung